Zum Inhalt springen

Germanische und keltische Sehenswürdigkeiten – besuche diese Orte und studiere deine Wurzeln

Es gibt eine Menge Statuen, Kirchen, Gebäude und andere Sehenswürdigkeiten in Europa und auf der ganzen Welt. Viele davon sind Abbilder von Leuten die es eigentlich nicht verdient haben sie zu ehren und von vielen wahrhaftigen Menschen an deren Taten man sich z.b. erinnern sollte gibt es keine Statuen. Auch gibt es nur wenig das aus der Zeit der Germanen oder anderen Urvölkern stammt. Die Pyramiden von Gizeh, Stoneage, die Tempel in Südamerika, die Statuen auf der Osterinsel … der Großteil der Menschen weiß nicht um die wahre Geschichte dahinter und warum sie gebaut wurden, was deren Zweck war und warum sie heute immer noch dort stehen. In diesem Artikel möchten wir dir ein paar germanische und keltische Sehenswürdigkeiten in Deutschland vorstellen die du besuchen kannst um mehr über deine Kultur und Ahnen zu erfahren. Informiere dich zuvor jedoch gut in alternativen Medien um die wahre Geschichte oder Bedeutung hinter einer Sehenswürdigkeit zu verstehen.

In den nächsten Artikeln werden wir dir Sehenswürdigkeiten aus Europa und der ganzen Welt vorstellen die du als Tourist besuchen und studieren kannst.

– Von Germanen –

Die Externsteine

Externsteine im Teutoburger Wald (Nordrhein-Westfalen)

Die Externsteine sind ein zerklüftetes Sandsteinmassiv, das bei der Gebirgsbildung des Teutoburger Waldes entstand. (Die Externsteine liegen im Nordwesten Deutschlands, im Teutoburger Wald, etwa zwischen Detmold und Paderborn in Westfalen / Holzhausen/Horn-Bad-Meinberg). Von der insgesamt 13 Felsen umfassenden Gruppe der Externsteine haben sich im Bewusstsein der Menschen vor allem die fünf mächtig herausragenden Felsen eingeprägt, vor denen eine weite Lichtung den offenen Blick auf die Felsengruppe ermöglicht. Die rätselhaften Gestaltungen des alten Naturheiligtums werden in jedem Besucher Verwunderung und Fragen auslösen, die nur bei genauerer Betrachtung und in einem größeren Zusammenhang verständlich werden. Aber allein schon die zerklüftete, verwitterte Felsenkette des alten Osning,(‘Osning’ war in lange vergangenen Zeiten der klangvolle Name des Naturheiligtums das wir heute Externsteine nennen.) die sich mitten im Wald, von keiner größeren Entfernung einsehbar, hoch in den Himmel erhebt, ist mehr als beeindruckend. Das Heiligtum war in früh-germanischer Zeit als Mysterienstätte weithin bekannt, als ein von Druiden und einer geistigen Elite geführtes Schulungs- und Einweihungszentrum und als eine bedeutende Heilstätte.

Mehr dazu auf Germanenherz

Buchempfehlung dazu

Das Hermannsdenkmal

Das Hermannsdenkmal in Detmold (Teutoburger Wald)

Das ist Hermann (übersetzt Kriegsmann). Sein römischer Name war Arminius. Er kam als Kind in Gefangenschaft der Römer und war dort später auch Soldat. Er hatte einen hohen Status im römischen Imperium. Seine Aufgabe war es die freien germanischen Stämme zu infiltrieren und somit unter Kontrolle des Imperiums zu bringen.

Doch als er sah wie die Römer die Germanen behandelten, kam er zurück zu seinem wahren Volk, vereinte alle germanischen Stämme und besiegte mit ihnen die römische Armee im Teutoburger Wald. Seine Taten sollten uns motivieren niemals aufzugeben und treu zu unserem Volk bzw. den Menschen unserer Art zu bleiben!

Das Varusschlacht Museum in Kalkriese

Germanische Sehenswürdigkeit im Osnabrücker Land

Mehr als 2000 Jahre nach der Schlacht zwischen Römern und Germanen ist Kalkriese auch heute noch ein besonderer Ort. Seit fast 30 Jahren finden hier wissenschaftliche Untersuchungen zur Varusschlacht statt, und Jahr für Jahr bietet die archäologische Forschung neue Einblicke in die tragische Feldschlacht.

Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite

Das Opfermoor in Niederdorla

Vorgeschichtliche Kultstätte in Thüringen

Das Odin Denkmal in Hannover

Wotan-Denkmal in der Planckstraße in Hannover

Das Wikinger Museum in Haithabu

Die Wikingerkultur studieren im Wikinger Museum in Haithabu

Bodental/ Thale und sein Mythen-Weg

Mehr Informationen zum Mythenweg gibt’s hier

Das Niederwalddenkmal am Rhein

Niederwalddenkmal in Rüdesheim am Rhein

Das Kyffhäuserdenkmal

Das Kyffhäuserdenkmal bei dem Ort Bad Frankenhausen (auch Barbarossa Denkmal genannt)

Die Walhalla bei Regensburg

Walhalla bei Regensburg

„Möchte Walhalla förderlich sein der Erstarkung und der Vermehrung deutschen Sinnes! Möchten alle Deutschen, welchen Stammes sie auch seien, immer fühlen, dass sie ein gemeinsames Vaterland haben, ein Vaterland auf das sie stolz sein können, und jeder trage bei, soviel er vermag, zu dessen Verherrlichung.“

Dieser Spruch steht noch heute auf einem Stein vor der Walhalla. Hier stehen Gedenktafeln und Brüsten von den tapfersten und bedeutendsten Deutschen.

– Von Kelten –

Kelten-Erlebnisweg in Süddeutschland

Der Kelten-Erlebnisweg (auch Keltenerlebnisweg) ist ein Fernwanderweg in Thüringen und Bayern. Er ist 254 Kilometer lang und führt an zahlreichen Museen und Bodendenkmälern vorbei, die an die Zeit der Kelten erinnern. Er verläuft in erster Linie durch Laubwald und ist auch mit dem Mountainbike zu befahren. Eine Wanderung in die Vorgeschichte – als Spurensuche in eine wiederentdeckte europäische Epoche und als Einladung, Kultur und Natur der Regionen am Wegesrand kennen zu lernen. Archäologische Zeugnisse, Museen und landschaftliche Schönheiten sind zu entdecken, sieben Berge mit herrlichen Aussichten geben der Wegstrecke einen abwechslungsreichen Verlauf.

Hier mehr über den Keltenweg erfahren

– Noch Empfehlenswert dazu –

Besuche spirituelle Orte und Sehenswürdigkeiten

Eine besondere Reise machen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfreiche Produkte

Medizinskandal Depressionen Medizinskandal Adipositas Buchansicht - Shopseite Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Arthrose Buchansicht - Shopseite Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - Shopseite


Hilfreiche und ethische Produkte findest du hier

Klick aufs Bild