Zum Inhalt springen

Weisheiten der Kelten

Weisheiten die von keltischen Druiden und Barden überliefert wurden. Der Druide hatte einen anderen Blick auf die Welt als der heutige Zivilisations-Mensch. Die Natur – Flüsse und Bäume wurden vergleichbar den Menschen oder den Tieren als lebendige, beseelte Wesen betrachtet. Damals glaubten die Menschen noch an die Heilkraft von Quellen und die Macht des Gebetes. Sie waren fest davon überzeugt, dass Baum, Bach und Fels eine Seele hatten, einen Geist, der ihnen innewohnte.

Mögen diese Weisheiten, Sprichwörter und Texte dir die heidnische Weltanschauung der keltischen Ahnen näher bringen und sie dir in deinem alltäglichen Leben Kraft und Weitsicht bringen.

Weisheiten der Kelten über die Natur

Vergiss nie, der Natur für ihre Segnungen zu danken, für die Wärme und den Schatten, die sie dir spendet, für ihr heilendes Wasser. In jedem Baum, jedem See, jedem Fluss, jedem Berg und jeder Quelle lebt ein Geist, dem du in deinen Träumen und Meditationen – wenn Geist zu Geist spricht – begegnen kannst.

Achte die Pflanzen. Betrachte sie als das erste Volk, das diese Erde bewohnt hat.

Die Natur zu kennen heißt sich selbst zu kennen.

Weisheiten der Kelten über Krankheiten und den Tod

Heile dein Herz, ehe du deinen Körper zu heilen versuchst. Steht es recht um dein Herz, so wird jede Arznei wirksam sein.

Wenn du leidest, so lenke deinen Geist durch Meditation von deinem Leiden ab. Führe ihn an einen Ort, wo die Krankheiten der Menschen nicht existieren, dorthin, wo das Licht der Sonne scheint und sich mit dem Wogen der Wellen oder dem Flug der Vögel verbindet. Derart frei von allen Erwartungen fördert der Geist die Heilung des Körpers.

Auch der Tod ist Teil des Kreislaufs der großen Natur. Betrachte ihn als ewige Wiederkehr.

Die Schlange stirbt nicht, wenn sie ihre alte Haut abwirft. Auch der Mensch wird nicht ausgelöscht, nur weil sein Körper verschwindet.

Nichts stirbt für immer. Ich sehe meinen Vater, sehe meine Mutter, wie sie in der langen Reihe der Ahnen an der Tafel der Götter sitzen.

Fehlt es an Harmonie zwischen Körper und Seele, wird am Ende der Teil krank, der am wenigsten Liebe erfährt.

Weisheiten der Kelten über Freundschaft

Des Abends kommen die Freunde zusammen, um mit ihren Worten und Liedern alte Erinnerungen lebendig werden zu lassen. Wenn sie dann zusammensitzen und zu einem Leib geworden sind, blicken sie in die Zukunft, und die Gefahren des Weges ängstigen sie nicht mehr.

Wahre Freunde sind die, die auch in dunklen Zeiten noch deine Freunde sind.

Freunde sind nicht wie Verliebte. Sie unterstützen einander wie Spielkameraden, verstehen sich und blicken in dieselbe Richtung.

Weisheiten der Kelten über den inneren Frieden

Die Mitte eines ruhenden Menschen ist auch die Mitte des Universums, sein Anfang und sein Ende, der Ort, von dem alles ausgeht.

Als Meister der Zauberkünste hat der Druide erkannt, dass das wahre Wunder nicht darin besteht, durch die Luft zu fliegen oder übers Wasser zu gehen, sondern auf der Erde zu wandeln.

Sich entspannen bedeutet nicht, sich ungestört zurückzuziehen, um Unruhe und Lärm zu entfliehen, sondern sich der Welt zu öffnen und sie bereitwillig anzunehmen.

Weisheiten der Kelten über die Familie und Ahnen

Sieh deine Kinder als die schönsten Blumen der Schöpfung an. Sie tragen etwas von dir in sich, deine Gefühle und Erinnerungen, und doch sind sie nicht du. Erkenne darin den großen Reichtum des Lebens und seine unendliche Schöpferkraft. Du bist unsterblich. In deinen Kindern wirst du, lange nach deinem Tod, in anderer Gestalt, mit anderen Erfahrungen, immer wieder neu geboren.

Was sie auch tun, deine Kinder sind Träger der Hoffnung, denn in ihnen setzt sich das Leben fort.

Ich habe gelernt, in die Augen meines Vaters und meiner Mutter zu sehen. In ihnen sehe ich meine Großeltern und deren Eltern. Dies erfüllt mich mit Freude, gibt mir Stärke und verzehnfacht meine Willenskraft.

Weisheiten der Kelten über die Liebe

Fälle kein Urteil, nenne nichts gut oder schlecht, ehe du dein Herz befragt hast.

Willst du ein Wesen verstehen so musst du dich in es hineinversetzen und ihm bis in seine Träume folgen.

Während des Liebesaktes können wir uns dem anderen vertrauensvoll öffnen und ihn an unseren Gedanken in ihrer Frische und Offenheit teilhaben lassen. Dem anderen zu zeigen, was wir denken, ist eine Form der Vertrautheit, die noch tiefer geht als die bloße Darbietung des nackten Körpers.

Weisheiten der Kelten über Erfolg

Gib niemals auf, was du begonnen hast, oder du wirst schwächer sein als zuvor. Sieh den Baum am Wegesrand. Sagt er etwa, dass er nicht mehr wachsen oder blühen will? Schöpfe Kraft aus der Betrachtung der Natur. Du wirst erkennen, dass es kein Scheitern gibt. Alles, was lebt, erreicht sein Ziel und verwirklicht sich mit Leichtigkeit. Nur der Mensch setzt seinen Wünschen und Träumen Grenzen.

Der Sieger wird der sein, der nicht von seinem Weg abweicht und unermüdlich Kraft aus seiner Bewegung schöpft.

Weisheiten der Kelten über Selbstvertrauen

Wenn du keine Fehler machst, erlangst du auch keine Einsicht. Manchmal kann uns ein Fehler ebenso zum Handeln anstacheln wie ein tugendreiches Vorbild.

Mache niemandem etwas vor. Aufrichtigkeit besteht darin, liebevoll die Wahrheit zu sagen, ohne den anderen verletzten zu wollen.

Empfehlenswert dazu:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Hilfreiche Produkte

Medizinskandal Depressionen Medizinskandal Adipositas Buchansicht - Shopseite Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Arthrose Buchansicht - Shopseite Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - Shopseite